führte ein Foul an Luigi Perrini zu einem Foulelfmeter, der durch Guiseppe Pazienza zum 1:0 verwandelt wurde. In der Folge zeigte sich der FCO feldüberlegen und hatte auch einige Halbchancen bei denen der Ball auf der Latte umhersprang, aber das Spiel plätscherte etwas vor sich hin. Bis zur 33. Minute, als Markus Straub einen Querpass zum 2:0 verwerten konnte. So ging es dann auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel begannen wir schwungvoll und hatten gleich einige Chancen. In der 52. Minute nimmt dann Guiseppe Pazienza im Strafraum der Gäste den Ball sehenswert mit und schließt aus mittlerer Position zum 3:0 ab. Ab diesem Zeitpunkt schnürten wir den Gegner hinten ein und erarbeiteten uns viele gute Möglichkeiten. Nach mehreren verpassten Gelegenheiten (u.a. einem Pfostenschuß und Doppelchancen) konnte Sandro Krott eine Lücke in der Abwehr mit einem sauberen Weitschuß aus 18 Metern zum 4:0 ausnutzen (70. Min.). Wir blieben torhungrig. Wenig später legte Sandro für Andrei Baban auf, der das 5:0 erzielte (75. Min). Wieder etwas später holte Luigi mit gutem Einsatz nochmals einen Elfmeter heraus, den Guiseppe zu seinem dritten Treffer an diesem Tag verwandeln konnte (82. Min.). Den Schlußpunkt setzte dann Andrei, der den Ball aus 15 Metern unter die Latte beförderte und so für den Endstand von 7:0 sorgte. Eine spielerisch überzeugende Vorstellung der gesamten Mannschaft.

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen