BSC Schweinheim II - FCO 5:2 (1:0) 

In einem abwechslungs- und chancenreichen Spiel am Ostersamstag mussten wir uns letztlich geschlagen geben. Die erste Tormöglichkeit hatte unser Team nach etwa fünf Minuten, der Abschluß ging dann aber am Tor vorbei. Dann hatte BSC zwei Mal die Möglichkeit, machte es aber auch nicht besser. Nur wenig später sahen die Zuschauer eine Direktabnahme nach einer Ecke für den FCO nur knapp über den BSC Kasten gehen und bald darauf einen Schuß an den Außenpfosten des gleichen Tores. Dann kam wieder der BSC und unser Torwart musste uns mit zwei Paraden vor dem Rückstand bewahren. In der 25. Minute aber konnten die Schweinheimer dann doch nach einem Freistoß das 1:0 erzielen. Jetzt spielte sich mehr im Mittelfeld ab und Torchancen waren seltener zu sehen. Erst kurz vor Ende der ersten Hälfte wurden wir noch mal kurz gefährlich, vergaben aber und mussten so mit 1:0 in die Pause gehen. Die zweite Hälfte gingen beide Teams offensiv an und wie schon zu Beginn ergaben sich viele Tormöglichkeiten. So schossen wir vom 16er aus vorbei und vergaben frei vorm Tor. Der BSC wiederum traf den Pfosten und markierte mit einem Kopfball nach einer Ecke das 2:0 (55.). Ein sehenswerter Schuß aus 25 Meter ins lange Eck von Guiseppe Pazienza brachte das 2:1 und uns kurzzeitig wieder ins Spiel (65.). Aber BSC legte nach und konnte nach einer Ecke den alten Abstand wieder herstellen (70.). Nachdem sich dann noch ein BSC Spieler gut im Strafraum durchgesetzt und auf 4:1 erhöht hatte, war das Spiel, eine viertel Stunde vor Schluss, gelaufen. Kurz vor Ende der Partie erzielten erst der FCO und dann, fast mit dem Schlusspfiff, der BSC noch jeweils einen Treffer. So trennte man sich, durchaus leistungsgerecht wenn auch etwas zu hoch, mit einem 5:2.

 

FCO - SV Weibersbrunn 1:0 (1:0)

Im Nachholspiel gegen Rot-Weiss konnte wir am Ostermontag endlich mal wieder einen Dreier einfahren. Witterungsbedingt auf dem Hartplatz ausgetragen wurde es doch ein ganz ansehliches Fußballspiel. Nachdem wir gleich zu Beginn eine gute Möglichkeit nicht nutzen konnten versuchte Weibersbrunn etwas Druck aufzubauen, blieb aber im Abschluß zu harmlos. Nach einer halben Stunde vergab Weibersbrunn seine beste Chance in der ersten Hälfte aus 16 Metern frei vorm Tor. Ein schöner Volleyschuß von Markus Straub brachte uns in der 40. Minute dann in Führung. mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. in der zweiten Hälfte beschäftigten wir Weibersbrunn über weite Strecken in der eigenen Hälfte, so dass unser Tor nicht sehr oft in Gefahr geriet. Ein schwacher Freistoß nach einer Stunde und einige Aktionen im Strafraum, die aber allesamt geklärt werden konnten waren für den Gast zu verzeichnen. Wir hatten verglichen damit die besseren Chancen, vergaben aber einige Möglichkeiten aus dem Spiel heraus. In der 85. Minute können wir dann alles klar machen, treffen aber leider nur den Pfosten. So mussten wir in der Schlussphase noch mal gut dagegenhalten um diesen wichtigen Sieg klar zu machen. 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen