IMG-20190518-WA0008.jpg

h.v.l: Jürgen Spatz, Stephan Heeg, Murat Aslan, Rainer Richartz

m.v.l: Lukas Allig, Tom Fäth, Taylan Aslan, Josh Roth, Jonas Büttner

v.v.l: Cedrik Thiel, Lenny Michel, Leo Richartz, Lorenz Heeg, Luke Spatz

 

Am Samstag war es dann so weit, das Internationale Turnier in Rosbach stand auf dem Plan. Um 9:30 startete die PKW Kolonne mit Spielern, Eltern und Fans ins ca 1 Autostunde entfernte Rosbach. Wir waren alle auf dieses Wochenende gespannt. Der Wettergott meinte es fast zu gut mit uns. Unsere Spiele waren für den Nachmittag angesetzt und da war die Hitze für die anstrengenden Spiele fast schon zu groß. Dort angekommen bauten wir erst mal unser Lager auf. 2 Pavillon mit Bänken. Die Vereinsbanner wurden natürlich auch gehisst, damit alle wussten, die SG Bessenbach ist da! Wir erkundeten erstmal das Gelände, schauten bei anderen Teams vorbei, wie es bei denen zu geht und haben uns auch unter anderem den Ablauf derer Vorbereitungen angeschaut. Anschließen stärkten wir uns noch einmal bevor es um halb 2 mit unseren Spielen los ging. Alle Spiele hier ausführlich zu beschreiben würde den Rahmen sprengen. So kommt „nur“ eine Zusammenfassung. Gespielt wurde auf 5 Feldern(2x Kunstrasen, 3x Rasen). Wir hatten an 2 Tagen 10 Spiele a 15 Minuten. Die Gegner waren an Tag 1 die Teams aus Pforzheim, Wolfsburg, Gentofte (DK), Ober – Rosbach, Ober Erlenbach, Karlsruhe und Gagenau. Mit Bratislava, Teutonia Köppern und Rutesheim bekamen wir es am zweiten Tag zu tun. Wir haben 4 Spiele verloren, 3x Unentschieden gespielt und 3 Siege feiern können. Haben 7 Tore geschossen durch 4x Josh, 2x Taylan und Cedrik. Wir haben gesehen was auch in diesem Alter schon für ein schneller und technisch feiner Fußball gespielt werden kann und auch gespielt wird. Haben gesehen dass es ohne bedingungslosen Einsatz bis zum Schluss nichts zu gewinnen gibt. Sind selbst jeder im Spiel schneller gerannt und haben mehr gefightet als wir es ja taten. Haben Erfahrungen gesammelt, wie ein Spiel läuft oder auch anders laufen kann, wenn ein „richtiger“ Schiedsrichter das Spiel leitet. Haben gemerkt das wir über uns hinaus wachsen können, jeder einzelne! Jeder der dabei war hat für sich neue Erfahrungen gesammelt, Spieler wie Trainer. Diese gilt es zu verarbeiten und bestmöglich zu nutzen! Das Turnier war wirklich Top organisiert. Angefangen von Parkplatz Einweiser, bzw Shuttle Bus, das Angebotene Essen, die vom Sponsor Rosbacher angebotenen kostenfreien Trinkflaschen  die 2 Tage lang so oft kostenfrei gefüllt wurden wie man wollte, bis zum Ablauf des gesamten Turnieres. Immerhin wurden über 200 Spiele absolviert und diese belieben alle im Zeitplan! Einziger kleiner Wehrmutstropfen für die Kinder war, das in unserer Unterkunft der Pool gesperrt war. Am Sonntag Abend kamen wir dann schließlich wieder heim, kehrten noch mal zu einem gemeinsamen Abendessen in der Spessartruhe ein. Anschließend krochen die Kids sehr müde und völlig erschöpft in ihr Bett. Der Montag war dann auch Trainingsfrei! 

 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen